Rückblick: Frühlingsfest

Frühlingsfest 2014

Frühlingsfest auf dem Erdbeerhof zu Nüstedt – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Blauer Himmel, Sonnenschein und bis zu 20 Grad! Was für ein großartiger Auftakt zum Sommerfest auf dem Frühlingshof. Und so machte es sich der faule Beutelschneider auch direkt gemütlich, bei Wurst und Met und genoss die gar wundervolle Zeit. Doch es deuchte dem restlichen Pöbel schon beim Hinsehen, dass dieses Verhalten wohl dem Wettergott nicht im Sinne stand.

Was großartig anfing, endete leider am Samstag Nachmittag im Dauerregen. Wenn gleich der Beutelschneider am kommenden Sonntag, der ebenso verregnet war nicht anwesend sein konnte, ließ sich die Zumft den Spaß nicht verderben. Wer braucht schon einen Wettergott, wenn man die Gemeinschaft hat! Und so gab es einen kleinen Schaukampf zwischen den Nordmännern, ein wildes Feuergespucke der Gaukler und jede Menge Schnack und Geplausch sowie Gesöff und Speisen ließen dem Spaß keinen Abriss.

Es war für uns einmal mehr eine großartige Zusammenkunft, auf der sich die Bovelzumft der Region präsentieren konnte. Wir freuen uns auch zukünftig mit für Freude und Spaß zu sorgen.

Schwertschaukampf-Training

Schwertschaukampf

Ein Wochenende SSK-Grundkurs (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Ein sehr anstrengendes aber unglaublich lehrreiches und vor allem spaßiges Wochenende neigt sich dem Ende.

Elf Zümfter haben sich dieses Wochenende auf die historischen Pfade des Schwertkampfes begeben und mit zwei Trainern (Ralf & Thorsten) der Schule für mittelalterlichen Schwertschaukampf die Grundregeln trainiert. Zwei Tage lang hieß es Attacke, Parade, Ausweichen, Haltung waren, sich nicht verletzen, umsichtig sein und seine Kondition bis zum Äußersten ausreizen.

Während am ersten Tag noch vorwiegend mit gepolsterten Holzknüppeln herumgefuchtelt und probiert wurde, konnte das Wissen am zweiten Tag durch echte Schaukampf-Anderthalbhänder umgesetzt und in einer Prüfung unter beweis gestellt werden. Neben physischem Anspruch, wurden auch die grauen Zellen der Zümfter auf die Probe gestellt, denn Sicherheitsunterweisungen, Kenntnisse im Waffengesetz und wichtige Verhaltensregeln standen ebenso auf dem Plan.

Den krönenden Abschluss bildete für jeden Zümfter den Endkampf gegen beide Trainer. Leider wurden wir alle geschlagen, enthauptet und verstümmelt und weilen nun mehr nicht unter den Lebenden. Ralf und Torsten zeigten keine Gnade und verließen das Trainingsgelände frei nach dem Motto der Highlander allein wieder …

Spaß beiseite: Alle Zümfter, die an diesem Wochenende den Grundkurs besuchten, konnten diesen auch erfolgreich abschließen und sind somit befähigt, einen Schaukampfausweis zu beantragen und in den Fortgeschrittenen Kursen mit einzusteigen.

Abgesehen vom Waschweib Hagen – hier mussten die Trainer Gnade walten lassen, um auch ihm einen Erfolg zu schenken. 🙂

Für Denise!!!

Frühlingsfest auf dem Erdbeerhof Nüstedt

Neues Jahr, neue Erlebnisse, neue Ereignisse und viel Spaß und Freude im mittelalterlichen Stil. Das hat sich die Bovelzumft fürs Jahr 2015 aufs Wappen geschrieben. Die letzten Nebelschwaden verziehen sich und die Sonne schaut mehr und mehr raus – das Wetter wird freundlicher. Wir wollen den Frühling begrüßen – auf dem Frühlingsfest des Erdbeerhofes Nüstedt bei Bassum.Es wird wieder spektakulär, gemütlich, verrucht und einfach. Neben einem Ausschank im „Flinken Ferd“ wird unser Schatzmeister auch zu ungeahnten Abenteuern aufbrechen. Er versprach eine Wurst auf dem Feuer braten zu wollen. Bisher war uns nicht bewusst, dass er neben Münzen auch das Essen zubereiten beherrscht – um so besser für uns und all die anderen. Derweil wird auch wieder leckeres Stockbrot angeboten.Darüber hinaus sind unsere Feuerteufel wieder voller Gefahrenlust bereit das gefährliche Spiel mit dem heißen Stoffe zu wagen. Das heißt, es wird wieder heiß! Auch unser Musikus wird wieder ein kleines Ständchen zum besten geben, um die lustge Menge zu erheitern. Wir freuen uns also auf jeden, der mit uns den Frühling willkommen heißen mag.

Bis dahin Ahoi.

Weihnachtsfeier 2014

Weihnachtsfeier 2014

Die erste Weihnachtsfeier in Andys Baguetterie zu Bramstedt (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Die erste Weihnachtsfeier der Bovelzumft fand am gestrigen Abend statt und dauerte bis spät in die Nacht an. Ich hörte, manch einer war erst um kurz vor 3 Uhr in der Früh zuhause.

Die Feierlichkeit war ein spaßiges Unterfangen und wurde mit Met und Kirschbier untermauert. Unser Bovel-Koch Andy sorgte für eine herrliche Umgebung in Bramstedt und stellte eine fleischige Mahlzeit zur Verfügung. Außerdem beteiligte sich jedes Mitglied, in dem es derlei andere Köstlichkeiten mitbrachte. Das Repertoir reichte von diversen Salaten über Pulled Pork bis hin zu leckerem Tiramisu.

Verrückterweise waren alle pöbligen Zümfter in der Etikette sehr geübt und vermochten es mit Messer und Gabel zu speisen.

Weiter so. Ich freue mich schon auf unsere nächste Zusammenkunft.

Weihnachtsmarkt 2014

Nun ist es offiziell. Die Bovelzumft wird auf dem Bassumer Weihnachtsmarkt vertreten sein.

Der Markt findet am letzten Novemberwochenede statt – genauer am 29.11 von 15 bis 20 Uhr sowie am 30.11 von 15 bis 19 Uhr an der Stiftskirche zu Bassum. An diesem Wochenende wird uns der Gott des Wetters hoffentlich nicht im Stich lassen. Es darf gern kalt sein, aber sollte am besten nicht regnen. Huldigen wir ihm, auf dass er uns mit wundervollem Wetter bschenkt. 🙂

Doch ganz gleich wie das Wetter ist, wird die Taverne „Zum Flinke Ferd“ wieder auffahren. Hier wird typische mittelalterlich Met in kalter und natürlich warmer Form ausgeschenkt. Darüber hinaus wird es Glühwein, Kirschbier und selbstverständlich Kinderbier geben. Weiterhin wird uns Hagen und hoffentlich auch Diego sowie Kathrin mit ihren Feuerskünsten beglücken. Darüber hinaus werden wir natürlich wieder pöbeln, lustig sein und die Tage genießen.

Wir freuen uns darauf und hoffen, dass uns viele Bassumer und gern auch Nicht-Bassumer besuchen und mit uns Spaß haben.

Hier der Veranstaltungslink:

https://www.facebook.com/events/646508188799071/

 

In diesem Sinne, bis zum Weihnachtsmarkt.

Mitgliederversammlung

Guten Abend,

heute geht einmal mehr ein ereignisreicher Tag zuende. Nicht dass das Wetter gar göttlich gewesen wäre und man den Vormittag und den frühen Nachmittag bei betsen Sonnenschein genießen konnte – auch de Bovelzumft hat sich ein weiteres Mal zusammengesetzt und fröhliche Pläne zu schmieden.

Vielerlei Dinge wurden besprochen und zumindest in Ansätzen konkretisiert. Darüber hinaus steht nun fest, dass wir auf dem Weihnachtsmark der Stadt Bassum eine Taverne betreiben werden. Was genau ausgeschenkt wird, werden wir in den nächsten Tagen noch bekannt geben. Der Markt wird am 29.11 und 30.11 an der Stiftskirche zu Bassum abgehalten. Wir freuen uns auf ein aufregendes Wochenende.

Weiterhin dürfen wir freudig bekannt geben, dass sich uns ein neues Mitglied angeschlossen hat:

Kirsten Bahrs, wir heißen dich in der allgemeinen Pöbelgesellschaft herzlichst willkommen!

Soviel heute von uns. Lasst das Wochenende angenehm ausklingen,

De Bovelzumft.

Oktoberfest zu Bassum

Zum Flinken Fert

Erster Auftritt der Taverne zum Flinken Fert (damals noch mit d) – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Am vergangenen Sonntag errichtete „De Bovelzumft“ gemeinsam mit der Stadt Bassum die Taverne „Zum Flinken Ferd“ auf dem Bassumer Oktoberfest. Insgesamt war „De Bovelzumft“ mit etwa 15 bis 20 Mitgliedern vertreten, die sowohl ausschenkten, Feuer spuckten, die Leute belustigten oder den Marktleiter beschützten.

Neben Kirschbier und Met wurde im „Flinken Ferd“ auch alkoholfreies Kinderbier ausgeschenkt. Außerdem wurde zu jedem Getränk ein Laugenbällchen gereicht. Direkt an der Taverne konnten sich vor allem Kinder im Hufeisen werfen üben und mit erfahrenen Hufeisen-Zümftern messen.

Der Tag war geprägt von wunderbaren Wetter und hinterlässt in der Geschichte der neuen Zumft eine ganz wunderbare Erinnerung. Jubel!

De Bovelzumft grüßt!

Herzlich Willkommen auf den offiziellen Seiten des mittelalterlichen Vereins „De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter“. Noch scheint es hier recht leer und trist, doch schon bald mögen hier derlei Informationen zu unseren Tätigkeiten, Projekten und anderen Dingen erscheinen. Jetzt beginnen wir erstmal damit, die Seite korrekt einzurichten und das Layout anzupassen. 🙂

1 3 4 5