Tag Archives: Bovelfeuer

Basteln der Bovelzwerge

Am ersten Wochenende im Jahre des Herren 2018 trafen sich kleine und im Herzen kleine Zümftler zu einer großen Bastelei. Anlass bot die Neujahrsfeier der Bovelzumft, welche am 20. Tage des Monats begangen werden wird. So schnipselten und klebten alle gar fleißig, auf dass die Tische bei der Festlichkeit von Bovelfeuern en miniature erleuchtet sein mögen!
Die Bovelzumft wünscht allen Mitgliedern und Nichtmitgliedern ein großartiges neues Jahr voller Jubel!

Mittelalterliches Treiben auf dem WinterWunderWald in Sulingen

Am 16. Tag des Dezembers folgten der Bovelvogt und seine Zümftler der Einladung, den WinterWunderWald zu Sulingen zu besuchen, um den 3. Advent mittelalterlich einzuläuten. Trotz Regen und Kälte wurde unermüdlich geschmiedet, getanzt, gesungen und den Besuchern mit heißem Gewürzwein an der Taverne zum Flinken Fert und dem Bovelfeuer eingeheizt. Große Recken konnten sich im Bogenschießen versuchen, kleine Stockbrot über dem Feuer backen. Noch lange nach Einbruch der Dunkelheit währte das muntere Treiben!

Möge Weihnachten mindestens genauso fröhlich werden!

P.S:
Weitere Bilder finden sich hier!

Mittelalterlicher Advent

Gemütliche Weihnachtszeit – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Am 1. und 3. Advent erstrahlt die Vorweihnachtszeit in mittelalterlichem Glanz!
Am 02. und 03.12.17 finden sich die Maiden und Recken der Bovelzumft an der Stiftskirche auf dem Weihnachtsmarkt zu Bassum ein, um Euch die kurzen, kalten Tage mit Feuerspuckerey zu erhellen und heißem Met zu erwärmen.

Nicht lange vor der heiligen Nacht, am 16.12.17, dürfen wir Euch dann im WinterWunderWald in Sulingen nicht nur mit Speis, Trank und Funken, sondern sogar mit Schmieden, mittelalterlichen Tänzen, Bogenschießen und vielerlei mehr erfreuen.
Kommt, um mit uns der besinnlichen Zeit einen besonderen Hauch zu verleihen!

„Bald nun ist Weihnachtszeit“

008

Hagen und der Kreuzritter bei eisiger Jahreszeit – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

…fröhliche Zeit.

Und mit ihr einher geht auch die gemütliche Zeit der Weihnachtsmärkte, des Beisammenseins und der heißen Glühweine und Honigweine. Wie romantisch es sein kann, in Dicke Mäntel gehüllt am Feuer zu sitzen, bei einem heißen Gesöff und der ein oder anderen Pöbeley, wissen die Zümfter schon seit Jahren. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass wir mit der Tradition auch nicht brechen wollen. So begleiten wir dieses Jahr zwei regionale Weihnachtsmärkte, schenken Met, Kräuterwein und heißen Kutscherwein vom Apfel aus. Auch Beros Gerupfte Sau wird dabei sein und den hungrigen Menschen einen Anlaufpunkt zu bieten. Außerdem ist das Bovelfeuer natürlich in der dunklen Jahreszeit auch mit von der Partie, um die Märkte zu erhellen und die Leut ins Staunen zu versetzen. Die Flammen werden hoch in den Himmel leuchten und zumindest für einen Moment wohlige Wärme spenden.

 

Dieses Jahr finden sich die Zümfter der Bovelzumft auf dem Bassumer Advent am 26. und 27. Tage des Novembers an der Stiftskirche zu Bassum ein. An bekannter Stelle beziehen wir unsere Schenke und treiben allerley Schabernack.

Darüber hinaus begleiten der Bovelvoigt Tjelvar und seine Untergebenen die Sulinger Schützengelsellschaft von 1896, die Bürgerparkgesellschaft von 1875 und den Kutscher Klub auf den neuen WinterWunderWald im Sulinger Bürgerpark. Zum ersten Male soll dort am 17. Tage des Dezembers ein Markt abgehalten werden. Gefeiert und gelacht wird dann bis lange in die Nacht hinein.

 

Kommt herbeigeströmt und begeht mit uns diese wohligen Märkte und Festivitäten, um die Zeit bis zum nahenden Weihnachtsfest zu verkürzen.

 

Gez. De Bovelzumft