Bovelmarkt 2016 – es beginnt

Bovelmarkt in den Startlöchern

Die Vorbereitungen für den Bovelmarkt laufen – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Seit etwa zwei Wochen gibt es nur noch ein einziges Thema: der Bovelmarkt.

Vor gut zwei Wochen hatten wir mit der Plakatierung in sämtlichen umliegenden Gemeinden begonnen und sage und schreibe 160 Plakate aufgehangen. Zudem waren insgesamt sieben Banner in und um Bassum sowie individuelle Bovelmarkt-Ortseingangstafeln aufgestellt worden.
Am 28. Juli, also gestern hatten wir bereits die Bauzäune, die wir dankenswerter Weise kostenlos von Meyer Straßen- und Tiefbau GmbH zur Verfügung gestellt bekommen haben abgeholt, sowie die wichtigsten Utensilien auf den Anhänger des THW aufgeladen.

Heute, am 29. Juli begann nun der Aufbau der Bovelzumft-Stände, sowie der Zwergenwiese. Wenn gleich wir uns bereits um 10 Uhr an der Freudenburg getroffen hatten, waren die letzten Helfer erst gegen 21 Uhr wieder zuhause. Dafür war die Taverne „Zum Flinken Fert“ fertig geschmückt und gesäubert, die Zwergenwiese stand komplett und die Lagerzelte waren aufgeschlagen. Darüber hinaus trudelten nach und nach die Händler und Heerlager ein, um ihre Stände und Zelte aufzubauen.

Außerdem hatten wir die Möglichkeit bereits die freundlichen Musiker von Waldkauz kennen zu lernen. Gegen Abend reiste dann auch noch Heidenlärm an, um noch einen zu heben, jedoch waren alle nur noch mit sich selbst beschäftigt … 🙂

Nur noch einmal schlafen und dann geht es los … 🙂

Industriestraßenfest des THW Bassum

Industriestraßenfest des THW

Zum Flinkes Fert und Andys Gerupfte Sau auf dem THW-Fest – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Der THW ist einer der großartigen Vereine in Bassum, auf den De Bovelzumft immer zählen kann. Zahlreiche Male haben sie uns mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Da ist es selbstverständlich, dass wir uns revanchieren, wo immer wir können. Am 06.06.2016 war dies das Industriestraßenfest, das der THW im Zuge seines 25jährigen Bestehens organisiert hat.

Neben der Taverne „Zum Flinken Fert“ und Andys „Gerupfte Sau“ wurde auch das reguläre Schwertschaukampf-Training auf eine Freifläche verlegt, so dass geneigte Besucher zum einen den wilden Recken zusehen konnte, aber auch die Möglichkeit hatten, selbst an einem Schnuppertraining mitzumachen.

Die an dem Tag gefühlten 35°C waren den meisten Zümfter anzusehen, doch einem am meisten, dem Gauklerkönig und in Fachkreisen auch Kartentricknarr bezeichneten Diego Funkenflug, der wohl den ganzen lieben langen Tage im Bollerwagen schlief, saß und wieder schlief, während ihn gnädiger Weise andere Leute herumziehen durften.

Alles in allem also ein gelungener Tag.

Wir wünschen dem THW Bassum alles Gute und freuen uns auf mindestens weitere 25 Jahre gute Zusammenarbeit. 🙂

Frühlingsfest zu Bassum

Frühlingsfest Bassum

Schwertschaukampf auf dem Frühlingsfest zu Bassum – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Nicht ganz lange ist es her, da feierten wir gemeinsam mit der Stadt Bassum den hereinbrechenden Frühling. Wenn gleich an diesem Tage aus Sicht des Wetters eher etwas anderes hereinbrach, hatten wir eine ganze Menge Spaß. Allerdings wollen wir nicht zu laut Beschwerde einreichen, schließlich fand das Fest am 24. April statt. Und wie bekannt ist, macht der April, was er will. So hatten wir uns neben Regengüssen, mit Hagel, Schnee und zu guter Letzt auch noch mit 25 Grad Sonnenschein herumzuschlagen. Doch unsere mächtigen Schwertkämpfer und Wikinger trotzten Petrus und boten ihm die Stirn.

Neben der Taverne Flinkes Ferd, Feuerstellen, ein paar Runden „Darf ich dir auf die Tasche hauen“, hatte es auch Ralf mit seiner Schwertgesellengruppe des SSK auf den Markt verschlagen. Und so hatten nicht nur die regulären Schwertkämpfer die Chance ihr Training zu absolvieren, sondern auch Besucher und Interessierte konnten die Gelegenheit nutzen und das Schwert schwingen.

Alles in allem hatten wir einen schönen Tag und jede Menge Spaß!

Bovelmarkt: Waldkauz und Robert Blake

Es mehren sich die guten Nachrichten. So bestätigten nun auch der großartige Zauberer Robert Blake und die wunderbaren Musiker von Waldkauz ihre Teilnahme am Bovelmarkt 2016.

Zusammen mit Heidenlärm ist das Bühnen-Set-Up abgeschlossen.

Alle Zümfter sind schon absolut gespannt und die Vorfreude auf den Markt steigt und steigt…
Allerdings gibt es noch viel zutun – daran machen wir uns jetzt!

 

Gehabt euch wohl!

Thieves of the Night – Die Diebe der Nacht

Thieves of the Night

Human Fortress neues Video „Thieves of the Night“ – (c) AFM Record

Diebe der Nacht – das könnte ich mir gut gefallen lassen, passt das Thema doch am ehestens zu meiner Wenigkeit, Baldewin Beutelschneider Bovel. Doch mitnichten war ich die Hauptfigur. Ich musste diese Abtreten an die Hannoveraner Band Human Fortress. Im vergangenen Jahr feierte De Bovelzumft das einjährige Bestehen mit dem Sommerfest in Bassum. Dazu hatten wir ein umfangreiches mittelalterliches Set aus diversen Ständen, Wägen und Zelten organisiert und aufgebaut. Zahlreiche Unterstützer und Freunde waren in Gewandungen und Kluft angereist, um mit uns diesen tollen Tag zu feiern und den neuen Bovelvoigt zu bejubeln.

Doch all das hatten wir nicht allein für uns organisiert, nein, einige Absprachen mit der Rockband Human Fortress und dem Regisseur Thomas Zettelnmann waren dem Fest vorausgegangen, worin wir uns darauf einigten, dass die Band das Video zu ihrem neuen Album „Thieves of the Night“ aufnehmen würde. Das mittelalterliche Set war eine ganz hervorragende Kulisse, um in vergangene Zeiten einzutauchen. Nun, etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Dreh ist das Video offiziell veröffentlicht worden und ich glaube, ich spreche im Namen der gesamten Bovelzumft, wenn ich sage, dass es großartige geworden ist. Um das Video zu sehen, klickt einfach auf das Bild. Wir wünschen Human Fortress ganz viel Erfolg mit ihrem neuen Album und freuen uns die Jungs bald mal wieder zu sehen – auch den Sänger Gus, der extra aus Rio eingeflogen war.

Ich denke: Für alle ein unvergesslicher Tag, der auf der einen Seite sehr stressig, auf der anderen Seite aber voller toller und neuer Erfahrungen war. Das Wichtigste aber ist: Es sind neue Bekanntschaften und Freundschaften entstanden, die wir nicht mehr missen wollen. Nun sind wir gespannt auf unseren Bovelmarkt 2016 an der Freudenburg zu Bassum am 30. und 31. Juli und hoffen auch, den einen oder anderen vom Video-Dreh dann auch wieder begrüßen zu dürfen.

In diesem Sinne, Rock on!

Erster Raubzug der Birsinia Syød

Kaum zusammengeschlossen hat die Birsinia Syød schon ihren ersten Raubzug geplant.

Auf diesem wird zwar kein Gold und Silber geplündert, dafür Wissen um alte Handwerkskünste und das Leben der Altvorderen.

Vom 16. bis 17. April begeben sich die Nordleute der Bovelzumft auf nach Wallsbüll in Schleswig-Holstein.
Dort steht eine wikingerzeitliche Hofanlage, welche vom Valsgaard e.V. betrieben wird.
Auf dieser werden die Zümfter nicht nur Wikinger darstellen, denn die Hofanlage ist ein von Besuchern frequentiertes Museumsdorf, sondern auch allerlei altem Handwerk nachgehen und Gedanken austauschen.

Übernachtet wird dabei ganz traditionell in dem Langhaus, in dem am Tage gewohnt, gegessen und auch gearbeitet wird.

Wer Interesse hat wendet sich an Jarl Ragi.
Es gibt noch Möglichkeiten sich dem Raubzug anzuschließen.

Bovelmarkt: Heidenlärm & Marktvagabunden

Freudenburg zu Bassum

Die eingeschneite Freudenburg zu Bassum – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Großartige Neuigkeiten sollen verkündet werden.

Während wir uns mit Jens von Heidenlärm vor kurzem trafen, um die ersten Details zum Bovelmarkt 2016 zu besprechen, schlug er uns vor, die Marktvagabunden, einen renommierten Veranstalter von Mittelaltermärkten in Norddeutschland mit ins Boot zu holen. Nach kurzen Rücksprachen mit dem gesamten Verein, entschieden wir uns, diesen Schritt zu gehen.

Also luden wir die Vagabunden nach Bassum ein, um die Details zu besprechen und das Gelände zu besichtigen. Schon nach den ersten Worten, die wir gewechselt hatten, stellte sich eine großartige Synergie ein und wir beschlossen, den ersten Bovelmarkt zu Bassum gemeinsam zu gestalten.

Freut euch also auf einen unvergesslichen und großartigen Bovelmarkt an der Freudenburg.

Der Termin steht bereits fest. Es wird der 30. und 31. Juli 2016 sein.

 

P.S.

Heidenlärm hat auch schon bestätigt. *JUBEL*

Thing des Nordvolkes

Erstes Thing

Thing der Nordmänner – Stilecht im Schnee – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Das Thing des Nordvolkes ist vorbei! Jarl Ragi wurde von allen Anwesenden einstimmig gewählt. Es war ein sehr schönes Zusammentreffen an der Hünenburg zu Twistringen, dessen sehr tolles Ambiente noch durch Schnee aufgewertet wurde. Nachdem ein Feuer entzündet wurde und sich die versammelten Nordländer ein wenig austauschten, wurde bei schwindenden Tageslicht Gruppen und auch Einzelbilder geschossen, um anschließend die Tagesordnung zu besprechen. Es wurde der Name der Sippe bestimmt und ein dazu passendes Wappen entworfen. Im Anschluss wurde der Jarl gewählt, welcher für ein Jahr die Sippe führt.

Der Name des Nordmann Verbundes lautet von nun an: Birsina Syød (Birsina = Bassum im Jahr ca. 858, Syød = Sippe)

Dann tauschten sich alle Anwesenden über ihre Vorstellung unseres Sippenwappen aus.

Der Vegvisir (Wegweiser), dieses Zeichen soll helfen, auch im Sturm und bei schlechtem Wetter, nie seinen Weg zu verlieren. Darüber kommt Freyrs Eber, Gullinborsti. Er steht für Kraft und Potenz. Seine Borsten versprühen Funken und erhellen das Dunkel.

Zu guter Letzt haben wir uns die Kälte, mit Hilfe von heißem Met und Gulasch, aus den Knochen vertrieben. Ebenso gab es wie eine kleine Musikeinlage von Tjielvar und mir.

PS.: Wir sind und bleiben natürlich Teil der Bovelzumft und sind kein weiterer Verein. Wir bleiben mit Herzen Zümfter der Bovelzumft.

Videoaufnahmen an der Freudenburg

Schwertschaukampf

Nun gilt es das gelernte in die Tat umzusetzen – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Am kommenden Samstag, zu früher Stund, wenn die goldene Himmelsscheibe noch rötlich am Horizont schimmert, um den Tag einzuläuten, treffen sich die Zümfter an der Freudenburg, um einige Videoaufnahmen (welch Zauberkasten) vom Schwertkampf vor historischer Kulisse zu machen. Die Aufnahmen werden aller Voraussicht nach für eine Crowdfunding-Kampagne für den anstehenden Mittelaltermarkt verwendet werden. Begonnen wird ab 9 Uhr in der Früh. Neben Schwertkämpfern werden auch Statisten dabei sein (müssen), die als Prügelknaben herhalten müssen. Irgendjemand muss ja dafür Sorge tragen, dass die Schwertgesellen in einem guten Licht dastehen…

Weihnachtsmarkt Bassum 2015

Weihnachtsmarkt 2015

Tjelvar & Kori betrinken den heiligen Frieden ihrer Stämme – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Hört, hört, Volk zu Bassum.

Auch in diesem Jahre, anno 2015, wird sich der Pöbel auf dem seeligen und friedlichen Weihnachtsmarkt zu Bassum niederlassen. Es wird wieder ein wundervolle Feuershow geben und das ein oder andere Lied geträllert – mit feuchter und mit trockener Kehle.

Selbstredend ist natürlich auch die Taverne „Zum Flinken Ferd“ wieder mit von der Partie und wird euch unterstützen, in jenem Vorhaben der innerlichen Wärme. So wird heißer Met, heißer Kräuterglühwein (nach geheimen Rezept von Alrun und Konrad Bovel) sowie heißer Apfelsaft für alle Kutscher ausgeschenkt.

So kommet daher und erfreut euch an der heimeligen Stimmung am Stand der Bovelzumft.

1 5 6 7 8 9