Es folgt die Einladung durch den Bovelvoigt

Tjelvar der Rote ist amtierender Bovelvoigt. So gehört es zu den seinen Aufgaben, zum Feste des Bovelmarktes einzuladen. Da er aber etwas wortkarg ist, hat er seine Stimme durch einen anderen vertonen lassen, nämlich keinen Geringeren als Diego Funkenflug.

So ließ der Voigt den Pöbel zusammentrommeln, um die frohe Kund unter die Leut zu bringen. Doch es schien, als hätte Diego nicht gerade die größte Lust, einen Vortrag zu halten. Darüber hinaus schien auch mit den beiden Stadtgardisten irgendwas nicht zu stimmen.

Doch sehet selbst…

Nun, sei es drum; die Einladung ist angekommen und kann nun froh und fröhlich verteilt werden, um alle Menschen wissen zu lassen, dass der Bovelmarkt zu Bassum am 29. und 30. Tage des Julei an der Freudenburg eröffnet ist.
Und dann wollen wir mal sehen, ob der wortkarge Voigt sein Amte verteidigen kann oder ob er das Szepter abzutreten hat.

 

Gez. Baldewin Bovel

Bovelmarkt: Es beginnt …

Plakate für Bovelmarkt 2017

Die Plakate für den Bovelmarkt 2017 werden aufgeklebt – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Frei nach dem Motto: „Es beginnt!“ haben sich am Samstag zahlreiche Bovelzümfter zusammengefunden, um die Plakateaufsteller mit den Plakaten zu bekleben. Hunderte von Aufstellern sind so zu ihrem neuen Aussehen gelangt und werden uns in der Zeit vor dem Markt treue Dienste leisten. In insgesamt einem Dutzend Gemeinden rings um Bassum werden die Plakate kurz vor dem Markt zu sehen sein und hoffentlich viele Menschen auf den Bovelmarkt aufmerksam machen.
Denn am 29. und 30. Juli ist es wieder so weit und der Bovelvoigt zu Bassum lädt zu seinem berauschenden Feste an der Freudenburg zu Bassum ein.

Nebenbei haben die Zümfter auch noch die Gelegenheit genutzt, einen neuen mittelalterlichen Stand zu bauen. Bisweilen war noch nicht klar, ob der Herr Schmied oder jemand anderes hier einziehen sollte. Doch sei es auch drum, irgendjemand hat auf dem Markt ein neues Dach über dem Kopf.

Bei Speis, Trank und besten Wetter freuten sich die Zümfter der Gemeinsamkeit und hatten viel Spaß bei der Arbeit – und das ist doch das Wichtigste!

Zweiter mittelalterlicher Tanzworkshop voller Spaß

Tanzworkshop

Mittelalterlicher Tanz – (c) De Bovelzumft – Gelebtes Mittelalter e.V.

Am 29.04.2017 war es wieder so weit und der zweite mittelalterliche Tanzworkshop lockte zahlreiche Tänzer nach Syke.
Bei viel Spaß aber auch hartem Training wurden die Markttänze für den Bovelmarkt 2017 weiter vertieft und einstudiert. Wer die Gruppe „De Boveltenzeler“ live sehen will, kommt am 29. und 30. Juli zur Freudenburg nach Bassum.

Wer aber selbst einmal des Tanzens im mittelalterliche Stile mächtig sein will, der kann sich jeder Zeit bei uns melden. Die Tänzer sind offen auch für Nichtmiglieder und freuen sich über jeden weiteren Zuwachs.
Weitere Tanztermine können dem Kalender der Website entnommen werden.
Außerdem treffen sich die Tänzer am kommenden Freitag, den 12.05.2017 ab 20 Uhr im Jugendhaus Bassum. Auch hier sind Nichtmitglieder willkommen.

Bovelbank an der Freudenburg

Bovelbank an der Freudenburg

Die Bovelbank wird übergeben – (c) Berthold B. Kollschen

So wollen wir nun verkünden, dass am vergangenen Montag die Bovelbank an die Stadt Bassum sowie den Kultur- und Heimatverein übergeben wurde. Dieses Monster von einer Bank hatte unser in Bassum ansässiger Zimmermann Tim unter Schwerstarbeit und Schweiß und derlei Dinge im Auftrag des Bovelvoigtes Tjelvar angefertigt. Anschließend waren fünf der stärksten Stadtwachen, Schmiede und Nordmänner von Nöten, die Bovelbank an Ort und Stelle zu hieven. Bei einer vom Voigt angeordneten Aufstellaktion, kurz vor den Osterfeiertagen, wurde sie errichtet und ziert nun den westlichen Anstieg der Freudenburg.

Außerdem befehligte der Bovelvoigt den Zimmermann, einen Spruch in die Bank zu ritzen. Fortan heißt es nun „Setzet iuch nieder unde jubilieret!“
So verkünden wir es nun und laden einen jeden, der vorbei kommt ein, seinen Hintern mit der Bovelbank vertraut zu machen. Wer es bisweilen nicht schafft, die Sitzmöglichkeit auszuprobieren, dem sei ans Herz gelegt, dass der Bovelmarkt am 29. und 30. Juli ebenfalls an der Freudenburg stattfindet. Dies solle doch die beste Möglichkeit sein, die Bequemlichkeit der Bovelbank zu erproben.

Gez. Baldewin Bovel

Besuch in der Grundschule Harpstedt

Die Bovelzumft zu Besuch in der Grundschule Harpstedt

Am 15.03.2017 waren Rothgar, Hagen und Elja in der Grundschule Harpstedt zu Besuch. Eine Schulstunde hatten wir Zeit, um die Fragen der Kinder zu beantworten.

 

Hagen kam in voller Gewandung (Kettenhemd/Waffen etc.), was zu großen Kinderaugen führte. Die ersten Fragen bezogen sich dann auch komplett auf die Waffenkunde und die Rüstung. Die Mädels und Jungs waren sehr wissbegierig.

 

  • Was sind das für Waffen
  • Warum tragen auch Frauen Schwerter
  • Wie wurde das Kettenhemd hergestellt
  • Was gab es zu essen und wie wurde es hergestellt
  • Was haben die Kinder gemacht
  • Gab es Schulen und wer durfte dort hin

 

Zum Abschluss durften dann fast alle Kinder das Kettenhemd überstreifen und wunderten sich doch häufig, wie schwer dieses ist.

 

Wir drei hatten dort viel Spaß.

Rundherum in wildem Tanz!

Passend zur Walpurgisnacht findet am 29.04.17 wieder ein Tanzworkshop der Boveltenzeler statt! Getanzt werden historische Kreis- und Gassentänze, diesmal namentlich
Red House
John Tally´s Canon
Blue Flag
My Lord Byrons Maggot
Chappeloise
Indian Queen
Ungaresca
Tourdion

aber auch andere Wünsche werden gerne berücksichtigt.

Auch Nicht-Mitglieder und Tanzneulinge sind herzlich willkommen!
Zeit: 29.04.17, 13.00-18.00 Uhr
Ort: Turnhalle Ristedt (Alte Schulstraße)
Kosten: Unkostenbeitrag für die Halle: Ca. 1,50€ pro Person (je nach Teilnehmerzahl). Außerdem darf die „Tanzeule“ unserer Tanzmeisterin gerne mit einer Spende gefüttert werden.

Anmeldung und Tanzwünsche: ulrike.paschedag1@gmx.de

Arbeitsdienst im Frühjahr

Das neue Bovelzumft-Lager

Um 09.00 Uhr haben wir uns in Bramstedt getroffen. Unsere Arbeitsliste war lang. Unser Lager sollte doch nun endlich fertig werden und die ersten Vorbereitungen für unseren anstehenden Markt wurden angegangen. Durch zahlreiche Hilfe und sonniges Wetter haben wir viel geschafft.

Unser Lager ist fertig

Die ersten Spielgeräte für die Kinder auf dem Markt sind hergestellt

Material und Ausrüstung für die Taverne ist bestellt bzw. genäht

Zum Mittag schmissen wir den Grill an. Fleisch, Würstchen, Brot, leckere Salate und Kuchen standen auf dem Speiseplan. Das hatten wir uns auch verdient.

Gegen 17.00 Uhr gehörte der erste Arbeitsdienst 2017 der Geschichte an. Es folgen weitere, um alle Arbeiten zu erledigen.

Bei guter Stimmung und gutem Wetter ist das aber ein Vergnügen und kein „Dienst“ 🙂

 

>>Hier geht’s zur Galerie

Besuch einer Zwergenburg im Norden des Landkreises Diepholz


Hagen Bovel und Hedda reisten am 16.02.2017 durch die Zeit, um kleine Knappen und Burgfräuleins in einer Zwergenburg zu besuchen.

Die kleinen Recken und Maiden hatten eine menge Fragen wie denn das Leben im Mittelalter war. Wie schwer ein Kettenhemd ist oder was man so gegessen hat und wie viel Kühe man brauchte um ein Schwert oder eine Ritterrüstung zu bekommen. Auch zeigten die Knappen wie gut sie schon mit ihren selbstgebauten Schwertern kämpfen konnten und die Burgfräuleins präsentieren ihre tollen Kleider.

Am Ende freuten  sich die Kindeleyn sehr über einen kleinen Schwertschaukampf von Hagen und Hedda.

 

Gehabt Euch Wohl

Eure Hedda und Euer Hagen

 

Neujahresfeier 2017

Die Zümfter der Bovelzumft haben das alte Jahr verabschiedet und das neue Jahr mit einem fulminanten Fest willkommen geheißen. Zwischen Fress- und Saufgelage bejubelte und befeierte man den Jahreswechsel. Für Pöbeley, Waschweibgelaber und Geschwätz traf man sich im Gasthaus Stöver in Groß Henstedt, das eine ganz hervorragende Tafel aufgetischt hatten.

Zwar kam es zu keiner Waschechten Tavernenrauferey mit zerbarstenen Tischen und zebrochenen Fenstern, weil die Weiber ihre Recken unter Kontrolle behielten, doch bisweilen berichtet man davon, dass wild getanzt und gesungen wurde.

Alles in allem ein sehr gelungenes Fest. Die Bovelzumft freut sich auf das hereinbrechende Jahr 2017, auf den anstehenden Bovelmarkt und alle anderen gemeinsamen Aktionen, die dieses Jahr mit sich bringt.

 

Weitere Bilder finden sich in der Galerie zum Fest.

 

Gehabt euch wohl und auf bald!

Das neue Jahr beginnt im Tanz

Ein fröhliches, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr wünscht die Bovelzumft in die ganze Welt hinaus. Und damit das Jahr auch etwas leichter und schöner beginnt, starten wir mit einem kleinen Tanzmarathon.

Seit einiger Zeit formieren sich zahlreiche Mitglieder aus dem Verein sowie auch andere Interessenten zu einer Tanzgruppe, die sich in noch unterschiedlichen Abständen treffen, um mittelalterliche Tänze und Markttänze zu üben und einzustudieren. Unter der erquickenden Aufsicht der wissenden und tanzenden Ulrike versuchen sich die Tänzer in verschiedenen Reigen, Konstellationen und Schritten zur Musik zu bewegen.

Natürlich gelingt das nicht immer auf Anhieb und es ward bereits der ein oder andere Tänzer gesehen, wie er einem Weibe auf dem Füße trat und auch umgekehrt, doch tut dies dem Spaß und der guten Laune keinen Abriss.

Die nächsten Termine für das mittelalterliche Tanzen sind auch schon festgelegt. So treffen sich die Tanzwütigen am:

  • Donnerstag, den 05. Januar 2017 ab 20 Uhr im Jugendhaus zu Bassum sowie
  • Samstag, den 07. Januar ab 13 Uhr in der Turnhalle Ristedt (Alte Schulstraße, Syke)

 

Die Kurse sind für jeder man frei besuchbar und bedürfen keiner Mitgliedschaft im Verein. Auch sind die Kurse vollkommen kostenlos. Allerdings würde sich die Bovelzumft über eine kleine Spende von Teilnehmenden freuen.

In diesem Sinne, gehabt euch wohl!

1 2 3 5